Für den Notfall vorgesorgt!

Für den Notfall vorgesorgt!

Wenn in einem Notfall der Rettungsdienst kommt, stellen die Rettungskräfte viele Fragen – oft geht es um lebenswichtige Punkte.
Aber was, wenn man die Fragen selbst gar nicht mehr beantworten kann?
Wenn keine Angehörigen vor Ort sind, die Auskunft geben können, hilft die Rotkreuzdose.  
Sie hält alle wichtigen Informationen für Notlagen bereit.

In der Dose hinterlegt man seine Gesundheitsdaten und Medikamentenpläne auf einem Datenblatt. Kontaktdaten von Hausarzt oder Pflegedienst gehören ebenso dazu wie die von nahen Angehörigen. Wer eine Patientenverfügung hat, kann dies ebenfalls festhalten.

Wichtig ist, dass der Rettungsdienst im Einsatzfall gleich darüber Bescheid weiß, dass es im Haushalt eine Rotkreuzdose gibt.
Daher sind in jeder Dose zwei Aufkleber enthalten, die an der Wohnungstür und am Kühlschrank angebracht werden.
Denn der Kühlschrank ist immer der Aufbewahrungsort für die Dose, weil er in nahezu jedem Haushalt für die Rettungskräfte problemlos und schnell auffindbar ist!